JHV 2018

Pressemitteilung der Sport ArGe Großefehn

Jahreshauptversammlung der Sport ArGe der Gemeinde Großefehn
Hans-Friedel Walther nach 30 Jahren in der Sport ArGe verabschiedet

Großefehn.
Vorsitzender Matthias Heeren konnte von 15 Vereinen, die der Sport ArGe angehören, fast alle Vereine begrüßen. Als Gäste konnte Heeren, den Bürgermeister Olaf Meinen, den 2. Vorsitzenden vom Kreissportbund Aurich, Detlev Schoone, den Vors. des Bildungsausschusses Martin Aden und Frank Cramer von der Gemeindeverwaltung begrüßen.

Sport-ArGe-Chef Heeren hat in seinem Jahresbericht über 40 Aktivitäten der Sport ArGe im abgelaufenen Jahr berichtet. Er hob besonders die Sportlerehrung durch die Gemeinde Großefehn sowie die Sportbegegnung mit der niederländischen Partnergemeinde Pekela hervor. Er machte die Wichtigkeit des Ehrenamtes sowie die Jugendförderung deutlich. „Die Zusammenarbeit im Vorstand der Sport ArGe, mit der Verwaltung und den Vereinen macht mir sehr viel Spaß“, erfreute sich Heeren über das Miteinander der Fehntjer Vereine.

Die Frauenwartin Anette Schoone berichtete, dass insgesamt 44% Frauen und Mädchen in den Vereinen in Großefehn Sport treiben. Jugendleiter Hans-Friedel Walther teilte mit, dass dies sein letzter Bericht als Jugendwart in der Sport ArGe sei, seit den 80er Jahren ist er in der Sport ArGe nun schon tätig, da wird es Zeit für einen „Jüngeren“. Er berichtete vom Hallenfußball-Turnier welches Anfang des Jahres wieder von der Sport ArGe organisiert wurde.

Über einen guten Kassenbestand konnte Schatzmeister Rudolf Hütler berichten. Johannes Adels vom Schwimmverein Großefehn bescheinigte Hütler eine sehr gute Kassenführung. Ihm, sowie dem gesamten Vorstand, wurde einstimmig die Entlastung erteilt.

Als neuer Jugendwart wurde Carsten Weiß (24) aus Ostgroßefehn einstimmig gewählt. Weiß spielt Fußball in der Bezirksliga beim SV Großefehn und studiert in Oldenburg. Weiter ist Weiß im Ortsrat in Ostgroßefehn tätig. „Ich freue mich riesig über das Vertrauen der Vereine. Ich bin tief mit Großefehn und dem Sport verwurzelt“, erklärte Weiß sein Engagement.

Detlev Schoone, stellv. Vors. im KSB Aurich berichtete, dass es auf dem Kreissporttag am 21.09.2018 in Moordorf Veränderungen im Vorstand geben wird. Schoone ist zukünftig für die Betreuung der Beiräte (Sport ArGe`s) zuständig.

Bürgermeister Olaf Meinen bedankte sich bei der Sport ArGe für die geleistete Arbeit. Der Bürgermeister machte deutlich, dass die Sport ArGe wirklich gute Arbeit leistet. „Wenn es die Sport ArGe nicht geben würde, müsste man sie sofort erfinden“ so Meinen.

Fotozeile v.l.n.r.: Detlev Schoone, Martin Aden, Frank Cramer, Anette Schoone, Carsten Weiß, Matthias Heeren, Rudi Hütler, Günther Rademacher, Hans-Friedel Walter, Olaf Meinen

JVH9 2018

Vorstand 2018
Der neue Vorstand 2018

JVH Sport ArGe 2018

JVH2 Sport ArGe 2018

JVH3 Sport ArGe 2018

JVH4 Sport ArGe 2018

JVH5 Sport ArGe 2018
Matthias mit dem neuen Jugendwart Carsten Weiß

JVH6 2018

JVH10 2018

JVH12 2018

JVH14 2018

JVH18 2018

JVH19 2018

JVH22 2018

PM: Forderung zur Änderung der Investitionszuschüsse


Sport ArGe Großefehn fordert Änderung der Investitionszuschüsse

Um die Vereine in Großefehn finanziell besser unterstützen zu können, sollen die beantragten Gelder schneller ausgezahlt werden.

Großefehn.
Der Vorstand der Sport ArGe Großefehn plante auf seiner letzten Sitzung im Holtroper Krug (Preuß) in Holtrop das Jahr 2018. Neben der Jahreshauptversammlung und weiteren Aktionen wurde auch die Richtlinie für Investitionszuschüsse in der Gemeinde Großefehn beraten. Die Gemeinde Großefehn gewährt gemäß der Richtlinie den Sportvereinen Zuschüsse für Investitionsmaßnahmen. Die Vereine stellen Anträge vom 01.01. bis zum 30.06. eines Jahres. Nach Beratung im Vorstand der Sport ArGe wird ein Beschluss über die Förderung vom zuständigen Fachausschuss getroffen. Die entsprechende Fachausschusssitzung findet auf Grund der Sommerpause frühestens im August statt. Eine Auszahlung an die Vereine kann erst nach dem Beschluss des Fachausschusses erfolgen. „Damit müsste ein Verein bei einer Antragsstellung im Frühjahr bis zu einem dreiviertel Jahr auf die Entscheidung des gestellten Antrages warten. Der Antragszeitpunkt bis hin zur tatsächlichen Entscheidung übersteigt also eine unzumutbare Wartezeit für die Sportvereine“, erklärte Matthias Heeren, Vorsitzender der Sport ArGe Großefehn. Um dieses Problem entgegenzuwirken beantragt die Sport ArGe die Richtlinie zu ändern und den Antragszeitraum auf den 15.04. zu verkürzen. „Wir wollen damit bezwecken, dass die Anträge unserer Sportvereine noch vor der Sommerpause beraten werden können und das Geld zeitnah nach Antragstellung ausgezahlt wird. Unsere Vereine haben so die Möglichkeit, schneller die geplanten Investitionen zu tätigen“, so Heeren abschließend.

Antrag der SportArGe auf Richtlinienänderung (pdf)

Weihnachtsgrüße

Liebe Sportfreunde!

Die Weihnachtsfeiertage stehen vor der Tür und das Jahr 2017 neigt sich langsam dem Ende zu!

Es ist an der Zeit, dass ich mich im Namen der Sport ArGe Großefehn bei euch für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr bedanke. Besonders erfreut es mich, dass wir in diesem Jahr so viele Anträge für die Investitionszuschüsse erhalten haben. Nahezu das gesamte Geld konnten wir an unsere Sportvereine auszahlen und somit einen Beitrag für die Weiterentwicklung unserer Vereinen leisten.

Weiterlesen: Weihnachtsgrüße

Verabschiedung Alko Lammersma (Pekela)

Sport ArGe Großefehn verabschiedet Alko Lammersma vom Sportraad Pekela

Großefehn/Pekela. Eine Delegation der Sport ArGe Großefehn nahm am Wochenende auf Einladung der Sportfreunde aus der niederländischen Partnergemeinde Pekela an der Verabschiedung von Alko Lammersma teil. Lammersma arbeitete insgesamt über 20 Jahre im Vorstand vom Sportraad Pekela mit. Er hat die Partnerschaft der beiden Gemeinden und vor allem die Zusammenarbeit der Sport ArGe Großefehn mit dem Sportraad Pekela begleitet. Er war ein verlässlicher Partner, wenn es um die Planung und Durchführung von Sportbegegnungen ging. Insgesamt hat er 7 Sportbegegnungen mitgeplant, die 8. Sportbegegnung im Jahr 2017 hat er erstmals von außen betrachtet, wohlgleich er als Gast anwesend war.

Weiterlesen: Verabschiedung Alko Lammersma (Pekela)

45-jähriges Bestehen mit niederländischen Freunden

Sport ArGe Großefehn feiert 45-jähriges Bestehen mit niederländischen Freunden

In diesem Jahr feiert die Sport ArGe Großefehn ihr 45 jähriges Bestehen. Zusammen mit den niederländischen Sportfreunden vom Sportraad Pekela wurde an die Gründung der Sportarbeitsgemeinschaft im Jahre 1972 gedacht. Zum Vorsitzenden wurde damals Hans-Heinrich Brötje gewählt. Seit 2013 führt nun Matthias Heeren die Sport ArGe als Vorsitzender an. In Gesprächen mit den niederländischen Sportfreunden war die Sportbegegnung von diesem Sommer ein großes Thema. Einiges soll in bei der nächsten Sportbegegnung verändert werden, damit möglichst noch mehr Vereine aus Großefehn und der Partnergemeinde Pekela an der Sportbegegnung teilnehmen. In diesem Jahr wurde eine rückläufige Teilnehmerzahl bei dem Treffen festgestellt.

Weiterlesen: 45-jähriges Bestehen mit niederländischen Freunden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok